Büro- und Geschäftshaus , Waiblingen, Am Stadtgraben 2-4

Sie sind hier

Lage: 
Ort Die neuen Geschäftshäuser übernehmen die städtebauliche Stellung seiner nicht mehr sanierungsfähigen Vorgängerbauwerke an einer steil abfallenden Straße dicht an der historischen Stadtmauer im Zentrum von Waiblingen. Dachform und Höhenentwicklung orie
Umfang: 
Aufgabe Die Herausforderung dieser Bauaufgabe lag darin, innerstädtisch bei räumlich beengten Verhältnissen, ein neues Gebäude mit flexiblen Laden- und Büroflächen mit annähernd 700 qm Mietfläche entstehen zu lassen. Die vorhandenen städtebaulichen Strukturen sollten weitergeführt, historische Stadtmauern integriert und restauriert werden.
Baujahr: 
Baubeginn 04/2012 Bauzeit 12 Mon.
Leistungen: 
Generalplanung mit Bauleitung
Beschreibung: 
Entwurf Die beiden neuen zweigeschossigen Geschäftshäuser verschiedener Größe nehmen im Erdgeschoss Laden- und in den oberen Geschossen überwiegend Büronutzung auf. Sie sind zu einer Einheit mit einer Glasfuge verbunden, die Zugang und Durchblick zum gemeinsamen Innenhof mit restaurierter Zwingermauer gewährt. Hinter der Glasfuge befindet sich auch das zentrale Treppenhaus mit Aufzug, an das die oberen Geschosse im Split-Level angebunden sind. Differenzierte Freiflächen, wie zum Beispiel der kleine Innenhof im Erdgeschoss, die Terrassen beziehungsweise der Balkon in den oberen Ebenen, sind Teil des Konzeptes. Gestaltung und Material Die Gebäude wurden als hellverputzte konventionelle Mauerwerksbauten ausgeführt. Die drei Eingangsbereiche im Erdgeschoss werden durch Einschnitte in großformatige Fassadenelemente betont. Straßenseitig werden mit tiefliegenden, gerahmten Fenstern und Zwerchgiebel Stilelemente der Umgebung aufgegriffen und neu interpretiert.
Besonderheiten: 
Energiekonzept Ein Blockheizkraftwerk im Untergeschoss liefert Stromenergie zur Eigennutzung. Die Abwärme des BHKW dient im Winter der Raumheizung und im Sommer der Kühlung. Eine thermisch angetriebene Adsorptionskältemaschine erzeugt hierbei die Kälteenergie. Es war das Ziel, gemeinsam mit dem Bauherrn Architektur, Denkmalschutz, innovative Technik und Wirtschaftlichkeit nachhaltig in Einklang zu bringen.