ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Sie sind hier

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.    Präambel

1.1  Die W + W Medienwerk GmbH betreibt das Informations- und Serviceportal „www.architektenweb.de“. Das Architektenweb führt das Portal uneingeschränkt als Verzeichnis zur Auswahl von Dienstleistungen, Herstellern und Produkten. Die Informationen sind unverbindlich und keinesfalls Teil von vertraglichen und sonstigen Geschäftsverbindungen belegt.

1.2  Mit der Anmeldung und Registrierung auf dem Portal akzeptiert der Nutzer nachfolgend die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

1.3  Der Nutzer kann die allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ausdrucken und speichern.

2.     Registrierung

2.1   Das Architektenweb ist für jedermann frei zugänglich. Dienst- und Serviceleistungen über das Portal sind nur für registrierte Nutzer zugänglich. Die Registrierung für Architekten, Planer, Landschaftsarchitekten, GaLaBauer, Dienstleister für Architekten und Bauherren ist kostenlos.

2.3   Zur Registrierung sind natürliche, volljährige Personen und juristische Personen zugelassen. Die Personen oder Firmen benötigen eine gültige E-Mail-Adresse. Es ist untersagt anonyme und erfundene Namen zu benutzen. Der Nutzer hat für seine Registrierung die Pflichtfelder auf dem Registrierungsformular wahrheitsgemäß, vollständig und korrekt auszufüllen.

2.4  Mit der Registrierung wählt der Nutzer ein persönliches Passwort, welches nur er kennt. Das Passwort ist vertraulich und darf nicht an Dritte mitgeteilt werden. Architektenweb wird nicht nach seinem Passwort fragen. Die Registrierung ist erst mit der Aktivierung eines Bestätigungslinks vollständig abgeschlossen. Der Link wird über eine E-Mail bei der Registrierung eingetragene E-Mail-Adresse zugesandt.   

2.5   Jeder Nutzer darf sich auf Architektenweb nur einmal registrieren. Mit der Registrierung versichert er, dass er noch keinen persönlichen Account angelegt hat.

2.6   Einen Rechtsanspruch auf einen Account besteht für den Nutzer nicht. Architektenweb kann ohne Angaben von Gründen eine Neuanmeldung ablehnen.

2.7  Ob es sich bei der Registrierung auf Architektenweb um die tatsächliche Person handelt, ist schwer ermittelbar. Daher kann das Portal eine Identität des Nutzers im Netz nicht gewährleisten.

2.8   Der Nutzer kann seinen Account ohne Angaben von Gründen und Laufzeiten kündigen. Die Kündigung ist schriftlich einzureichen an: W + W Medienwerk GmbH, Adlerweg 7, 33659 Bielefeld mit Angaben des registrierten Benutzernamen, E-Mail-Adresse und Büroanschrift.

3.    Werbeauftrag

3.1  "Werbeauftrag", nachfolgend auch „Herstellereintrag“ genannt, ist der Vertrag über die Schaltung eines Werbemittels oder mehrerer Werbemittel in Informations- und Kommunikationsdiensten, insbesondere dem Internet, zum Zwecke der Verbreitung.

3.2  Für den Werbeauftrag gelten ausschließlich die AGB und die Auftragsbestätigung des Anbieters, die einen wesentlichen Vertragsbestandteil bildet. Die Gültigkeit etwaiger allgemeiner Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder sonstiger Inserenten ist, soweit sie mit diesen AGB nicht übereinstimmen, ausdrücklich ausgeschlossen. Bei Aufträgen für Werbeschaltungen, die sich auf Online-Medien und andere Medien beziehen, gelten die jeweiligen Auftragsbestätigungen für das betreffende Medium.

4.   Werbemittel

4.1  Ein Werbemittel, oder ein Herstellereintrag im Sinne dieser AGB kann zum Beispiel aus einem oder mehreren der genannten Elemente bestehen:

- aus einem Bild und/ oder Text und/ oder bewegten Bildern (u.a. Diashow, Video, Banner)
- aus einer sensitiven Fläche, die bei Anklicken die Verbindung mittels einer vom Auftraggeber genannten Online-Adresse zu weiteren Daten herstellt, die im Bereichdes Auftraggebers liegen (z.B. Link).

5.    Vertragsschluss

5.1   Vorbehaltlich entgegenstehender individueller Vereinbarungen kommt der Vertrag grundsätzlich durch schriftliche oder durch E-Mail erfolgende Bestätigung des Auftrags zustande. Auch bei mündlichen oder fernmündlichen Bestätigungen liegen die AGB zugrunde.

5.2    Soweit Werbeagenturen Aufträge erteilen, kommt der Vertrag im Zweifel mit der Werbeagentur zustande, vorbehaltlich anderer schriftlicher Vereinbarungen.

6.     Datenanlieferung

6.1   Der Auftraggeber ist verpflichtet, ordnungsgemäße, insbesondere dem Format oder technischen Vorgaben entsprechende Werbemittel rechtzeitig vor Schaltungsbeginn anzuliefern.

6.2   Die Pflicht des Anbieters zur Aufbewahrung des Werbemittels endet drei Monate nach seiner letztmaligen Verbreitung.

6.3   Kosten des Anbieters für vom Auftraggeber gewünschte oder zu vertretende Änderungen des Werbemittels hat der Auftraggeber zu tragen.         

7.     Ablehnungsbefugnis

7.1   Der Anbieter behält sich vor, Werbeaufträge - auch einzelne Abrufe im Rahmen eines Abschlusses – abzulehnen bzw. zu sperren, wenn:

- deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder
- deren Inhalt vom Deutschen Werberat in einem Beschwerdeverfahren beanstandet wurde oder
- deren Veröffentlichung für den Anbieter wegen des Inhalts, der Herkunft oder der
- technischer Form unzumutbar ist.

8.     Rechtegewährleistung

8.1   Der Auftraggeber gewährleistet, dass er alle zur Schaltung des Werbemittels erforderlichen Rechte besitzt. Der Auftraggeber stellt den Anbieter im Rahmen des Werbeauftrags von allen Ansprüchen Dritter frei, die wegen der Verletzung gesetzlicher Bestimmungen entstehen können. Ferner wird der Anbieter von den Kosten zur notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den Anbieter nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen.

8.2   Der Auftraggeber überträgt dem Anbieter sämtliche für die Nutzung der Werbung in Online-Medien aller Art, einschließlich Internet, erforderlichen urheberrechtlichen Nutzungs-, Leistungsschutz- und sonstigen Rechte, insbesondere das Recht zur Vervielfältigung, Verbreitung, Übertragung, Sendung, Entnahme aus einer Datenbank und Abruf, und zwar zeitlich und inhaltlich in dem für die Durchführung des Auftrags notwendigen Umfang. Vorgenannte Rechte werden in allen Fällen örtlich unbegrenzt übertragen und berechtigen zur Schaltung mittels aller bekannten technischen Verfahren sowie aller bekannten Formen der Online-Medien.

9.     Gewährleistung des Anbieters

9.1   Der Anbieter gewährleistet im Rahmen der vorhersehbaren Anforderungen eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende, bestmögliche Wiedergabe des Werbemittels. Dem Auftraggeber ist jedoch bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, eine von Fehlern vollkommen freie Werbung zu erstellen. Die Gewährleistung gilt nicht für unwesentliche Fehler.

9.2   Bei ungenügender Wiedergabequalität des Werbemittels hat der Auftraggeber Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzwerbung, jedoch nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck des Werbemittels beeinträchtigt wurde.

9.3   Sind etwaige Mängel bei den Werbungsunterlagen nicht offenkundig, so hat der Auftraggeber bei ungenügender Veröffentlichung keine Ansprüche. Das gleiche gilt bei Fehlern in wiederholten Werbeschaltungen, wenn der Auftraggeber nicht vor Veröffentlichung der nächstfolgenden Werbeschaltung auf den Fehler hinweist.

10.   Leistungsstörungen

10.1    Fällt die Durchführung eines Auftrags aus Gründen aus, die der Anbieter nicht zu vertreten hat (etwa softwarebedingt oder aus anderen technischen Gründen), insbesondere wegen Rechnerausfalls, höherer Gewalt, Streik, aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, Störungen aus dem Verantwortungsbereich von Dritten (z.B. anderen Providern), Netzbetreibern oder Leistungsanbietern oder aus vergleichbaren Gründen, so wird die Durchführung des Auftrags nach Möglichkeit nachgeholt. Bei Nachholung in angemessener und für den Auftraggeber zumutbarer Zeit nach Beseitigung der Störung bleibt der Vergütungsanspruch des Anbieters bestehen.

11.    Haftung

11.1  Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung bestehen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Anbieters, seines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen. Dies gilt nicht für die Haftung für zugesicherte Eigenschaften und für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten; im letzten Fall ist die Haftung auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit beschränkt auf Ersatz des vorhersehbaren Schadens.

11.2    Bei grober Fahrlässigkeit des einfachen Erfüllungsgehilfen ist die Haftung gegenüber Unternehmern dem Umfang nach auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

12.      Laufzeit der Herstellereinträge

12.1    Mit der Registrierung der Herstellereinträge wird ein Vertrag für die Dauer eines Jahres abgeschlossen. Dieser verlängert sich jeweils um ein weiteres Jahr, sofern dieser nicht 6 Wochen vor Ablauf schriftlich gekündigt wird.

13.      Kündigung

13.1    Kündigungen von Werbeaufträgen und Herstellereinträgen müssen schriftlich oder per E-Mail erfolgen.

14.      Datenschutz

14.1    Die Veröffentlichung des Werbeauftrages oder Herstellereintrages wird unter Berücksichtigung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen abgewickelt.

15.       Pflichten des Nutzers

15.1    Dem Nutzer ist untersagt, Texte und Bildmaterial in Form von Beleidigungen, Pornografie, rassistischen Äußerungen, Gewalttaten und anderen rechtswidrigen Daten auf Architektenweb zu verbreiten.           

15.2    Um Architektenweb vorsätzlich zu beeinträchtigen ist die Verwendung mittels technische Handlung, wie z.B. Scripts, Schadsoftware, Verbreitung von Viren, Trojanern und Würmern besonders untersagt.

15.3    Es ist dem Nutzer untersagt, Dritten die Nutzung von Architektenweb zu ermöglichen.
Entstehen Architektenweb Schäden durch seinem Account, haftet der Nutzer in vollem Umfang.

16.      Nutzungsrechte

16.1   Die Benutzung und Registrierung auf Architektenweb erfolgt auf eigene volle Verantwortung.

16.2   Der Nutzer muss alleine selber dafür sorgen, das keine Rechte Dritter (Urheber-, Nutzungs-, Marken- oder Persönlichkeitsrechte) verletzt werden. Die Verantwortung liegt beim Nutzer. Bei geltenden Ansprüche Dritter, haftet der Nutzer und trägt dafür die vollen Kosten.

17.      Änderungen

17.1    Die W + W Medienwerk GmbH (Architektenweb) behält sich vor, die Bestimmungen der AGB jederzeit ohne Angaben von Gründen zu ändern oder zu ergänzen.

18.       Verfügbarkeit

18.1    Die W + W Medienwerk GmbH (Architektenweb) bemüht sich eine einwandfreie Verfügbarkeit der Webseite zu realisieren. Durch Wartungsarbeiten, Störungen, Stromausfällen und Ereignisse, die nicht im Machtbereich von Architektenweb stehen, können kurzfristiges Störungen oder eine nicht Erreichbarkeit der Seite entstehen.

19.      Erfüllungsort/ Gerichtsstand

19.1    Erfüllungsort ist der Sitz des Anbieters.
Der Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichem Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Anbieters. Soweit Ansprüche des Anbieters nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Es gilt deutsches Recht.

W + W Medienwerk GmbH
Adlerweg 7
D-33659 Bielefeld
fon   +49 (0)521-164598-32
fax    +49 (0)521-164598-33
mail  info@ww-medienwerk.de
web  www.ww-medienwerk.de

W + W Medienwerk GmbH | Geschäftsführer Dirk Wiehage | Bielefeld HRB 32859 | SteuerNr. 305/5812 /0452